Blu-ray Bewertung:
Film:
Bild:
Ton:
Extras:
Fazit:
Blu-ray Technische Daten:

Format / Regionalcode:
Blu-ray
Code B

Video Auflösung:
Film
---1080p AVC MPEG-4
Extras
---576i MPEG-2

Bildformat:
2.35:1 (16:9)

Ton Formate:
DTS-HD Master Audio 5.1
---Deutsch
Dolby Digital 2.0
---Audiodeskription für
---Blinde (Deutsch)

Untertitel:
Deutsch

Extras:
Making of
Entfallene Szenen
TV-Beiträge
Trailer

Regie:
Philipp Stölzl

Darsteller:
Benno Fürmann
Florian Lukas
Johanna Wokalek
Ulrich Tukur
Georg Friedrich
Simon Schwarz

Genre:
Drama / Historisch / Adventure

 
Review von Thomas Raemy
Aufgeschaltet am: 30.3.09

Cover-Artwork und Bilder © und Eigentum von Impuls Home Entertainment
 
 
* 1Advd.ch liefert Portofrei ab einem Bestellwert von CHF 50.- (innerhalb der Schweiz).

Amazon.de liefert Portofrei ab einem Bestellwert von Euro 20,00 in folgende Länder: Deutschland, Schweiz, Österreich und Luxemburg.
'Nordwand'
(Blu-ray Disc)
Online kaufen* bei:
oder bei:
Blu-ray Disc Review:
Nordwand
Originaltitel: Norwand
Veröffentlichung: 26. März '09 (CH) 24. April '09 (D)
Studio / Verleih: Impuls (CH) 20th Century Fox (D)
Produktionsjahr: 2008
Länge: 126 min.
Altersfreigabe: Freigegeben ab 12 Jahren / 12+
Artikel-Jump: Story | Bild | Ton | Extras | Kritik & Fazit


Zusätzlicher Hinweis zu diesem Review: Bei der hier besprochenen Disc handelt es sich um die Schweizer Blu-ray Fassung von 'Nordwand' die hierzulande im Vertrieb von Impuls Home Entertainment erschienen ist. Inhaltliche und qualitative Unterschiede zur in Deutschland erhältlichen Blu-ray Fassung (im Vertrieb von 20th Century Fox) sind eher unwahrscheinlich.

Die Story:
Als Erster die berühmt-berüchtigte Eiger Nordwand zu bezwingen - im Sommer 1936 ist das der Traum vieler Bergsteiger aus ganz Europa. Auch die Gedanken der beiden Berchtesgadener
Kletter-Asse Toni Kurz (Benno Fürmann) und Andi Hinterstoisser (Florian Lukas) kreisen um nichts anderes. Die beiden sind überzeugt, dass sie es schaffen können, auch wenn bereits zahlreiche Versuche in der sogenannten 'Mordwand' tödlich endeten. Doch mit der Erstbesteigung winkt nicht nur der ersehnte soziale Aufstieg, sondern auch olympisches Gold.

Das Bild:

Video Auflösung / Codierung: 1080p / AVC MPEG-4
Aspect Ratio: 2.35:1 (16:9)

Schärfe:
85%
Kontrast:
85%
Detailzeichnung:
70%
3-D / HD-Effekt:
70%
Kompression:
0%


Bild-Kurzbewertung:
+ Positiv:
- Durchgehend gute Bildqualität mit nur wenigen Schwächen.
- Allgemein sehr gute Schärfe- und Detailzeichnung.
- Guter (minimal überhöhter) Kontrast mit sattem Schwarzwert.
- Kräftige, leicht monotone, und dennoch natürliche Farbwiedergabe.
- Allgemein gute Bildplastizität mit teils sehr guter Tiefenwirkung.
- Negativ:
- Teils leichter / mittelstarker Detailverlust in dunklen Bildbereichen.
- Vorallem dunklere Szenen weisen ein leichtes Filmkorn auf.
- Vereinzelt sind minimale Doppelkonturen erkennbar.
- Vorallem Schneesturm-Szenen wirken teils weicher / weniger detailliert.

Viel auszusetzen gibt's an der Bildqualität von 'Nordwand' nicht - was durchaus überrascht, wenn man bedenkt unter welch schwierigen Bedingungen der Film teilweise gedreht worden ist. Umso mehr Lob hat die hier vorliegende Bildpräsentation verdient, denn die gelieferten Werte befinden sich allesamt im oberen Bereich und liefern dementsprechend viel High-def Feeling ab - vorallem da viele Bergszenen eine sehr gute Plastizität aufweisen bei denen die schwindelerregende Höhe der Berge besonders eindrucksvoll simuliert werden! Die gute Schärfe- und Detailzeichnung ist hier ebenfalls hervorzuheben. Diese hat auch unter dem leicht wackeligen Kamerastil nicht zu leiden und liefert sogar in den schwierigen Schneesturm-Szenen der zweiten Filmhälfte noch relativ solide Werte ab.

Aber wie gesagt nur solide, denn gerade diese Sequenzen fallen qualitativ ein bisschen zurück im Vergleich zum restlichen Film. Verwunderlich ist das allerdings nicht und kann den ansonsten guten Gesamteindruck nicht trüben. Zudem hat 'Nordwand' ein gutes, nur leicht überhöhtes, Kontrastverhältnis (inklusive durchgehend sattem Schwarzwert) und eine kräftige und natürliche Farbwiedergabe zu bieten. Qualitativ weniger ausgereift sind leidiglich ein paar wenige dunklere Szenen bzw. Nachtszenen bei denen es zu einem starken Detailverlust kommt (und bei denen zudem ein leichtes bis mittelstarkes Filmkorn zu sehen ist) und einige Aufnahmen bei denen minimale Doppelkonturen wahrnehmbar sind. Die erwähnten Mankos halten sich allerdings in Grenzen - alles in allem eine sehr gelungene Bildpräsentation!


Der Ton:
Getestet: Deutsch DTS-HD Master Audio 5.1

Auch akustisch hat 'Nordwand' einiges zu bieten - wobei hier natürlich die Bergsteiger-Szenen eindeutig im Vorteil sind und eine klarer ausgeprägte Surroundatmosphäre aufweisen als die restlichen Szenen des Films. So ist es dann die zweite Filmhälfte die tonmässig agressiver ausgefallen ist und die Widrigkeiten beim Auf- bzw. Abstieg an der Nordwand auf eindrückliche Weise rüberbringen. Nebst vielen direktionalen Soundeffekten (wie z.B. Wind, Schnee, herabfallende Stein- oder Schneemassen) kommt hier auch der Subwoofer sehr effektiv zum Einsatz - ein Soundmix der den Zuschauer direkt ins Geschehen, bzw. in luftige Höhen, versetzt!

Aber auch die ruhigeren Szenen machen dank einer subtilen Surroundatmosphäre (bei der auch die Filmmusik immer gut auf alle Lautsprecher ausgelagert wird) einen guten Eindruck - wobei die Dialogwiedergabe grösstenteils eine gute Balance und Verständlichkeit aufweist und nur während der Schneesturm-Szenen weniger gut verständlich sind (in diesem Fall allerdings mit Sicherheit ein bewusst gewähltes Stilmittel). Dass sich 'Nordwand' gerade in der 2. Filmhälfte mit der Zeit etwas monoton anhört wirkt sich jedenfalls nicht allzu negativ auf den Gesamteindruck aus, denn grundsätzlich wird einem hier ein Soundmix auf Hollywood-Niveau geboten!

Ausserdem sind auf dieser Blu-ray folgende Tonspuren enthalten:
Dolby Digital 2.0: Hörfilmfassung für Blinde und Sehbehinderte
 
 
  Die Extras:
Die Extras von 'Nordwand' sind zwar nicht allzu ausschweifend ausgefallen, aber bieten dennoch einen guten Einblick in die Entstehung des Films und haben zudem auch ein paar historische Fakten rund um den Eiger zu bieten. Ein Audiokommentar von Regisseur Philipp Stölzl ist zwar nicht vorhanden, dafür kommt der Filmemacher (der vorallem durch seine Videoclips für Madonna oder Rammstein bekannt wurde) im ausführlichen 'Making of' (ca. 44 min.) zu Wort - dieses wird, wie das gesamte restliche Bonusmaterial, in Standard-Definition (576i, MPEG-2) präsentiert.

Beim gut produzierte Hinter-den-Kulissen Bericht gibt's viele interessante Einblicke die verdeutlichen, wie aufwändig und strapaziös die Arbeiten am Film gewesen sind die teilweise am Eiger selbst stattgefunden haben. Nebst den üblichen Cast & Crew-Kommentaren und Set-Aufnahmen gibt's hier auch noch Archiv-Fotos der frühen Besteigungs-Versuche zu sehen und zudem sind weitere Einblicke in das teils mehrmonatige Klettertraining der Darsteller vorhanden.

Zudem sind auf der Disc noch drei verschiedene 'TV-Berichte' (ca. 12 min.) des Schweizer Fernsehens SF verfügbar. Diese beschäftigen sich mit den Dreharbeiten vor Ort, der Weltpremiere im Tessin (mit Darsteller-Interviews) und zeigen zudem Archiv-Aufnahmen einer Bergung am Eiger aus dem Jahr 1959 - inklusive Darstellung wie eine heutige Bergung stattfinden würde. Die Berichte sind unter den folgenden Titeln anwählbar:

--- 'Bericht über die Nordwand' (SF 10 vor 10, 11.08.08)
--- 'Weltpremiere Filmfestival Locarno' (SF Glanz & Gloria, 11.08.08)
--- 'Bergung am Eiger' (SF 10 vor 10, 09.10.08)

Als Abschluss gibt's dann noch eine Reihe von insgesamt sechs verschiedenen 'Entfallenen Szenen' (ca. 6 min.), die sich hauptsächlich mit den, für den Film nicht unbedingt wichtigen, Hintergrund-Geschichten zu den einzelnen Figuren beschäftigen - aber dennoch sehenswert sind. Zudem ist noch der deutsche Kinotrailer von 'Nordwand' (ca. 3 min.) verfügbar. Dieser wird, wie das komplette Bonusmaterial diese Blu-ray Disc, in Standard-Definition (576i, MPEG-2) präsentiert.
 
 
Kritik & Unser Fazit:
Es ist eine tragische Ironie: Nur einen Tag vor der Veröffentlichung der 'Nordwand' Blu-ray starben zwei Alpinisten beim Versuch, die berühmt-berüchtigte Nordwand des Eigers zu erklimmen. Ein Wetterumbruch verhinderte einen Abstieg und auch jegliche Rettungsversuche wurden durch die Wetterbedingungen verunmöglicht - die beiden Bergsteiger erforen. Es ist der traurige Beweis, dass die Eiger Nordwand auch heute noch den Beinamen 'Mordwand' verdient - denn auch eine moderne Ausrüstung und gute Bergerfahrungen können vor den Tücken dieses Bergs nicht schützen. Und trotzdem werden wohl auch weiterhin unzählige Bergsteiger von der mystischen Anziehungskraft dieses kolossalen Bergs nicht ablassen können!

Eine Faszination, die in den 1930'er Jahren ihren ersten Höhepunkt erreicht hatte und es ein regelrechtes Wettrennen um die Erklimmung der Eiger Nordwand gab - wofür das nationalsozialistische Reich sogar olympisches Gold versprach!

Dieser Geschichte nimmt sich hier der deutsche Regisseur Philipp Stölzl an und zeigt hier die wahre Geschichte der beiden Bergsteiger Toni Kurz und Andi Hinterstoisser. In grossartigen und imposanten Bildern, die das Berner Oberland von seiner besten Seite präsentieren, zeigt er deren Versuch, den Eiger zu bezwingen. Ein klassischer Heimatfilm ist 'Nordwand' aber nicht im geringsten, vielmehr hat Stölzl einen modernen Abenteuerfilm geschaffen der sich, zumindest in technischer Hinsicht, vor Hollywood nicht im geringsten zu verstecken braucht und durchgehend realistisch wirkt - da können Vertical Limit und Konsorten einpacken.

Auch dramaturgisch hat man von Hollywood ein bisschen abgekupfert und eine Liebesgeschichte eingebaut, die es in Wahrheit so nicht gab. Nebst einer leichten Langatmigkeit ist dies allerdings einer der wenigen Kritikpunkte, denn ansonsten überzeugt 'Nordwand' durch einen spannenden, teils nervenzerreisenden, Aufbau und hervorragenden Darstellerleistungen. Benno Fürmann (in einer seiner bisher besten Rollen) und Florian Lukas sind die Anstrengungen in jeder Einstellung anzumerken, während Johanna Wokalek nach Der Baader Meinhof Komplex einmal mehr einen bleibenden Eindruck hinterlässt - eine talentierte Schauspielerin von der man noch viel sehen und hören wird!

Auf Blu-ray hat 'Nordwand', in technischer Hinsicht, ebenfalls einiges zu bieten. Das Schweizer Label Impuls Home Entertainment präsentiert den Film in einer Bild- und Tonqualität die sich durchgehend auf hohem Niveau bewegt und praktisch keinen Anlass zur Kritik bietet - wenn, dann sind die hier auftretenden Schwächen vielmehr auf die teils extrem schwierigen Dreharbeiten und einige bewusst gewählte Stilmittel (wie z.B. der etwas wackeligen Kameraführung oder den unverständlichen Dialogen während des Schneesturms) zurückzuführen. Jedenfalls hat die Disc auch so viel High-def
Feeling zu bieten und hat zudem eine solide, wenn auch nicht allzu überschwengliche, Auswahl an Extras zu bieten.

Lange war es still um das Bergfilm-Genre, doch mit 'Nordwand' ist Regisseur Philipp Stölzl ein fulminantes Comeback gelungen. Eine aufwändige Produktion die auf Blu-ray toll rüberkommt - empfehlenswert!
Top | Reviews-Index | Home
Blu-ray Disc Bewertung:
Film:
Bild:
Ton:
Extras:
Gesamt-Fazit:
 
Blu-ray Screenshots:
Preview-Screenshots zur vergrösserten Ansicht anklicken.

Hinweis: Screenshots wurden als Full-HD Quelle (1920x1080 Pixel) gespeichert und sind lediglich zur besseren Internet-Darstellung auf 1280x720 Pixel verkleinert worden (inklusive einer leichten JPEG-Kompression). Es wurden keine Veränderungen an Schärfe, Kontrast oder an den Farben vorgenommen.
   
 
 
 
'Nordwand'
(Blu-ray Disc)
Online kaufen* bei:
oder bei:
* 1Advd.ch liefert Portofrei ab einem Bestellwert von CHF 50.- (innerhalb der Schweiz).

Amazon.de liefert Portofrei ab einem Bestellwert von Euro 20,00 in folgende Länder: Deutschland, Schweiz, Österreich und Luxemburg.